Die letzten 19 Briefe des Soldaten Paul K.


Es hat keinen Sinn, sich zu erinnern ohne zu vergleichen.

 

14. Feldpostbrief: "Krankenträger bin ich absolut nicht."

4 Seiten; Tinte; Handschrift auf einem unlinierten Bogen 9,5 cm x 21 cm

Seite 1

                                   31.XII.44.

            Lieber Papa!             „14

     In der Silvesternacht will ich Dir noch einen Gruß schicken. In dieser Zeit sind überall die Gedanken nach Hause gerichtet und die Frage steigt auf, was wird das neue Jahr bringen? Vorläufig werden die Schrecken des Krieges noch nicht abbrechen, immer mehr werden zwiespältige Auffassungen auftreten, aber wir wollen doch nicht zu schwarz sehen und den Mut nicht verlieren. Einmal wird es wieder dem Licht entgegengehen und die Völker von einer Kriegsmüdigkeit erfaßt werden, denn überall gibt es Elend. Jedes Land kann nur der Aufbau wieder retten.

Für Dich wird die Kohlennot und der viele Alarm das Unangenehmste sein. Dann die eingeschränkten Verhältnisse müssen als Kriegsfolgen ertragen werden. Sind wenigstens die Hausbewohner weiterhin gegen Dich nett? Was macht Frl. Minnas Erkältung und Stimmung? Deinen Brief Nr. 11 und 13 habe ich erhalten. Ich danke Dir herzlich! Nun hast Du wenigstens wieder ein Lebenszeichen von Hirschhorn. Ich habe lange keinen Brief von dort erhalten. Ihre Lage ist auch

mm

mm