Die letzten 19 Briefe des Soldaten Paul K.


Es hat keinen Sinn, sich zu erinnern ohne zu vergleichen.

 

sein letzter Brief: "Mache Dir keine Sorgen."

1 ½ Seiten, Bleistift; Handschrift auf einem unlinierten Bogen 21 cm x 14,5 cm

Seite 1

                            D. den 1.III.45.

   Lieber Papa!       „an 12.III  19

Noch immer kommt keine Post aus der Heimat durch. Nach dem Reich soll weiterhin Post befördert werden. So hoffe ich, daß auch Du meine Briefe erhälst. Inzwischen ging hier alles im alten Maß weiter. Viel Schanzen und Wache. Wir sind Tag und Nacht in Bewegung. Es gibt gar keine freie Minute Zeit. Sind wir in unserem Quartier, streckt man sich am besten gleich zum Schlafen aus, wenn man bei Kräften bleiben will. Besonderes gibt es nichts zu berichten. Man darf genau genommen auch nichts Ausführliches über die Tätigkeit berichten. Gesundheitlich geht es mir weiter gut. Oft hat man in Nässe zu arbeiten. Schöne warme Tage gab es noch keine, aber aus dem Winter

mm

mm