Die letzten 19 Briefe des Soldaten Paul K.


Es hat keinen Sinn, sich zu erinnern ohne zu vergleichen.

 

15. Feldpostbrief: "Wie gern würde ich Dich auf Deinen Pirschgängen begleiten."

2 ½ Seiten; Tinte; Handschrift auf 1 unlinierten Bogen 21 cm x 14,5 cm und einem unlinierten Bogen 14,5 cm x 10,5 cm

Seite 1

                                               8.I.45.

Lieber Papa!                              „15

Vorgestern habe ich Deinen Brief Nr. 14 (vom 22.12.) erhalten. Damit sind alle Briefe in meine Hände gekommen. Ich bin froh darüber. Sie enthalten alle für mich Wissenswertes. Habe dadurch etwas Abwechslung und Stoff zum Nachdenken. Es ist viel wert, daß Du gesundheitlich zufrieden sein kannst. Das Turnen halte ich auch für günstig, wenn Du es regelmäßig betreibst. Mache dabei auch immer langsame Atemübungen. Ich betrieb das, um vor Husten geschützt zu sein.

Wie gern würde ich Dich auf Deinen Pirschgängen begleiten. Die Ruhe im Wald und das Beobachten von Wild gibt eine seelische Entspannung. Die Gedanken haften sonst doch immer an dem Krieg und der Zerstörung. Eine besondere Freude war mir zu hören von dem Fotogeschenk von Tante Emmy. Mit Wehmut dachte ich immer an den Verlust unserer Fami-

mm

mm